Unique Content – So gewinnen Sie Leser und Suchmaschinen für sich

4. Februar 2019

Content begegnet uns im Internet in unermesslicher Fülle. Da stellt sich die Frage: „Wie kann ich mich von der Masse abheben und in der Unendlichkeit des Webs auffallen?“ Ein Schlüsselbegriff in diesem Zusammenhang ist „Unique Content“.
Ursprünglich aus dem Bereich der Suchmaschinenoptimierung kommend, lässt sich der Gedanke dahinter wesentlich umfassender interpretieren.

Unique Content aus Sicht der Suchmaschinen

Werfen wir zunächst einen Blick auf die Begrifflichkeit aus SEO-Sicht. Suchmaschinen, allen voran Google, durchsuchen und bewerten sämtliche Inhalte im Web. Die Ergebnisse werden je nach Relevanz gerankt. Wichtig sind tatsächlicher Mehrwert und aktuelle Informationen. So gestrickte Inhalte bezeichnet man als Unique Content. Suchmaschinen bewertet diesen besser und er landet in den Ergebnissen weiter oben.
Bei mehrfach im Netz vorhandenen Inhalten spricht man von Duplicate Content. Rund ein Viertel aller im Web vorhandenen Texte fallen darunter: beispielsweise Nachrichtenportale, die ihre Inhalte von Presseagenturen bekommen.

Unique Content

Originelle Inhalte kommen beim Zielpublikum gut an.

Suchmaschinen wollen ihre User mit relevanten Suchergebnissen zufriedenstellen. Daher wird meist so gerankt, dass bestimmte Informationen auf der ersten Seite der Suchergebnisse nur einmal angezeigt werden. Bemühen Sie sich also, Ihre Texte möglichst einzigartig zu gestalten, um die Suchmaschinen mit Qualität und Mehrwert zu überzeugen.

Der Hauptfokus der Suchmaschinen liegt auf den Texten. Wie schnell textlich Duplicate Content produziert werden kann, zeigt sich beispielsweise bei Produktinformationen. Dabei werden oft die Beschreibungstexte des Produzenten auf Websites und in Shops übernommen. Ähnliche oder identische Texte finden sich jedoch auch in allen anderen Bereichen, nicht zuletzt bei Blogbeiträgen.

Nicht neu, aber interessant!

Eine Schwierigkeit bei der Erstellung von Content ist, dass es im Internet so gut wie kein Thema gibt, zu dem nicht schon Inhalte vorhanden sind. Der Fokus sollte daher nicht primär auf der Auswahl eines speziellen Themas liegen, sondern darauf, die Materie interessant und einzigartig zu gestalten.

Bieten Sie einen Mehrwert für Ihre Zielgruppe.

Dafür müssen Sie die Bedürfnisse Ihrer potentiellen Leser und Kunden kennen und sie verstehen. Nur dann können Sie Content erstellen, der Ihre Zielgruppe begeistert.  Überlegen Sie:  Welche Fragen beschäftigen Ihre Zielpersonen. Welche Bedürfnisse, Sorgen und Wünsche sollen aufgegriffen und behandelt werden? Liefern Sie Antworten und geben Sie Hilfestellungen.

Die Leser erwarten einen Mehrwert, einen Nutzen.

Interessante, originelle Themen begeistern die Zielgruppe

Interessante, originelle Themen begeistern die Zielgruppe

Höchstwahrscheinlich werden sie das Wissen, das Sie ihnen präsentieren auch auf einer anderen Website finden können. Wichtig ist, dass Sie Ihren Content fesselnd und interessant gestalten. Dann landen die Leser bei Ihnen und verweilen auch. Je länger ein Nutzer auf Ihrer Seite bleibt, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass er Beiträge teilt, sich die Website merkt und wiederkehrt. Denken Sie bei der Content-Erstellung also in erster Linie immer an die Menschen, die Ihre Inhalte konsumieren sollen. Das gilt im selben Maß für Texte, wie auch visuelle Inhalte!

Lesernutzen geht vor SEO!

Planen Sie Ihre Texte so, dass Sie Ihren Lesern auf unterhaltsame und hilfreiche Weise Wissen präsentieren können und schreiben Sie entsprechend. Erst danach berücksichtigen Sie die Optimierung für die Suchmaschinen, indem Sie beispielsweise Keywords einbauen.

Keywords sind wichtig, übertreiben Sie es damit aber nicht. Das Überfrachten eines Textes mit Keywords, sogenanntes „Keyword-Stuffing“, erschwert das Lesen und schreckt ab. Bauen Sie in Ihre Formulierungen einige wichtige, gut recherchierte Keywords ein. Achten Sie darauf, dass die Inhalte leicht und flüssig lesbar bleiben.

So erstellen Sie Unique-Content:

tipps für unique Content

  • Schreiben Sie nicht ab! Kopieren Sie keine Sätze oder Textpassagen, auch nicht in leicht abgeändert Form. Damit verstoßen Sie gegen das Urheberrecht. Zitate sollten Sie immer als solche kennzeichnen und die Quelle angeben oder verlinken.
  • Recherchieren Sie das Thema gründlich und umfassend. Nutzen Sie stets mehrere Quellen. Dadurch gehen Sie sicher, dass Sie Informationen zusammenführen.
  • Sortieren Sie alle recherchierten Informationen und entwerfen Sie eine eigene Gliederung und Struktur. Finden Sie einen roten Faden und argumentieren Sie auf Ihre eigene Art und Weise.
  • Entwickeln Sie Ihren persönlichen Schreibstil – das macht Ihre Texte einzigartig. Die Inhalte bekommen einen Wiedererkennungseffekt.
  • Für Fotos, Grafiken und Illustrationen gilt: nur selbstgemacht ist einzigartig.
  • Wenn Sie Stockfotos verwenden, achten Sie darauf:
    • nicht den Original-Dateinamen zu verwenden
    • eine eigene Bildunterschrift zu formulieren
    • das Bild mit einem eigenen Alt- und Title-Attribut zu versehen

Fazit: Einzigartigkeit ist Trumpf!

Mit Unique Content können Sie doppelt punkten:

  1. Mit gut recherchierten und interessant gestalteten Webinhalten überzeugen Sie Ihre potentiellen Kunden. Legen Sie den Fokus auf die Zielgruppe und deren Bedürfnisse. Schaffen Sie Mehrwert.
  2. Einen Platz in der vorderen Reihe der Suchmaschinenergebnisse erreichen Sie mit profund recherchierten und richtig platzierten Keywords.

Es gibt kein Patentrezept. Wenn Sie die Mischung aber richtig einsetzen, kann sich Ihr Content über lange Zeit zu einem richtigen Traffic-Magneten entwickeln.

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Pinterest für Unternehmen: Eine visuelle Suchmaschine mit Potenzial - […] und suchen auf der Plattform nach passenden Produkten. Hierfür eignet sich die visuelle Suchmaschine hervorragend. Übrigens: Pinterest wird von…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Vielleicht auch interessant..

LinkedIn und Xing – 8 Fragen an unsere Expertin Karin

LinkedIn und Xing – 8 Fragen an unsere Expertin Karin

LinkedIn und Xing sind die Social Media Plattformen in der Business-Welt. Sie sind professionelle Businessnetzwerke für Arbeitnehmer*innen und -geber*innen. Doch welches Potenzial bieten diese Plattformen für Unternehmen und für welches soll man sich entscheiden? Wir...

mehr lesen

Pin It on Pinterest